Vertretungsplan

Impressum   

Impressionen

 

Festwoche – 22.06.15 – 27.06.15

Eindrücke ausgewählter Veranstaltungen einer 11.Klässlerin

Festtag - Montag, 22.06.15

Am Montag begann um 9.30 Uhr die Festwoche anlässlich unseres Jubiläums „450 Jahre -Höhere Schulbildung in Görlitz“ mit einer Andacht in der Peterskirche. Durch schwungvolle Reden, z. B. durch Pfarrer Pietz, und schöner musikalischer Untermalung durch den Kammerchor, empfand ich die Andacht als sehr gelungen.

Der anschließende Festumzug begann ca. 10.15 Uhr. Zahlreiche Jungen und Männer zogen entsprechend gekleidet durch die Gassen der Altstadt zum Augustum, ähnlich des Umzuges vor 450 Jahren.

11.30 Uhr hatte ich das Privileg eine 5. Klasse in die Lesung des Schriftstellers Fabian Lenk in der Stadtbibliothek zu begleiten und kam in den Genuss, in Lenks Abenteuerwelt einzutauchen. Sehr beeindruckend empfand ich Lenks Talent, Spannung und historische Fakten zu verbinden.

Die Talentebühne, organisiert vom SKA, begann gegen 14.30 Uhr. Unter dem Motto „Stars in the universe back into force“ boten einige Schüler unserer Schule ihre Talente dar, um den begehrten 1. Platz zu ergattern. Gegen 17 Uhr begaben wir uns alle wieder auf den Heimweg.

Hier geht es zum Artikel.

Sporttag - Dienstag, 23.06.15

Dienstag fuhr der Schwimmkurs der 11. Klasse mit den 5. und 6. Klassen zum Schwimmen und Toben in das Mariba in Neustadt. Nachdem wir uns einige Male verfahren hatten, erreichten wir wieder unsere Heimat.

18.00 Uhr besuchte ich noch die Lesung Christoph Heins im VINO E CVLTVRA am Untermarkt. Die Lesung war sehr lehrreich und brachte mich dazu, auch noch auf dem Nach-Hause-Weg über die gehörten Worte nachzudenken.

Hier geht es zum Artikel.

Theatertag - Mittwoch, 24.06.15

Die Vorstellung des „Peer Gynt“, ein von den 10. Klassen des künstlerischen Profils erarbeitetes Theaterstück, begann um 17.30 Uhr. Um die vielen verschiedenen Eindrücke des Stückes zu verarbeiteten, blieb nicht viel Zeit.

Im Anschluss präsentierten die Lehrer unseres Gymnasiums ihr „Lehrertheater“, indem sie schon etwas in die Zukunft reisten. Die volle Aula zeugte von einem gelungenen Stück mit vielen Stellen zum Lachen, welches die Mitte der Festwoche passend abrundete.

Naturwissenschaftlicher Tag - Donnerstag, 25.06.15

Am Naturwissenschaftlichen Tag trafen sich Schüler der 10. und 11. Klassen, so auch ich, um 7.45 Uhr mit Frau Elfering und Herrn Liebner, einem Chemielehrer aus Löbau, im Chemieraum der Anne. Unter dem Thema „Computergeschütztes Experimentieren“ war es uns möglich, an einzelnen Stationen etwas aufwändigere chemische Experimente mit Hilfe des Taschenrechners und diverser Sensoren durchzuführen. Die Ergebnisse waren verblüffend, der Tag sehr interessant.

Insgesamt konnten die Schüler am Naturwissenschaftlichen Tag aus 41 unterschiedlichen Veranstaltungen aus den verschiedensten naturwissenschaftlichen Bereichen, altersgerecht den einzelnen Klassenstufen zugeordnet, wählen: Auswertungsveranstaltungen zum Tag der Artenvielfalt (Stationenbetrieb), Mathematikworkshop: „Durchschlüpfen durch eine Postkarte“, Workshop „Physik des Fliegens“, Besuch der Wetterwarte und das Orientieren mit Karte und Kompass, Exkursion zum Berzdorfer See, Bau eines technischen Gerätes, biologische und chemische Experimente im Gläsernen Labor in Dresden, Stadtrundgang in Görlitz unter der Thematik Sonnenuhr und römische Zahlen; Besichtigung von Wasserwerk und Klärwerk, Tierbeobachtungen im Görlitzer Tierpark, Vortrag über Gerber (Zodel), geologisch-geschichtliche Exkursion auf den Löbauer Berg, Betriebsbesichtigung bei Bombardier, Besichtigung des Dresdner Flughafens, Vorführungen bei der Görlitzer Feuerwehr, Betriebsbesichtigung im Görlitzer Turbinenwerk (Siemens), Sternwarte, Bildgebende Verfahren am Görlitzer Klinikum, Rasterlektronenstrahlmikroskop im Görlitzer Naturkundemuseum, Vogelbeobachtungen, geologische Untersuchungen auf der Landeskrone, Arbeitsgruppen im Naturkundemuseum Görlitz, Besichtigung der Landskron-Brauerei, Durchführung einer Klimakonferenz auf englischer Sprache, Physikalisches Praktikum (HS Gr/Zi), Gesteine und Mineralien in der Oberlausitz (HS Gr/Zi), Indigo - der König der Farbstoffe – oder wie färbt man eine Jeans (HS Gr/Zi), Wie viel Energie braucht ein Haus? (HS Gr/Zi), Untersuchung von Brennstoffen und Solarzellen (HS Gr/Zi), Lass dich mitreißen – Energie aus Wind und Wasser (HS Gr/Zi), Mobile Roboter mit Java selbst programmieren (HS Gr/Zi), Computergestütztes Experimentieren in der Chemie (Stationenbetrieb), Elektronische Schaltungen selbst gebaut (Stationenbetrieb), Physikalische Experimente am DLR (Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum), Drosophila - Haustier der Genetiker (Com-Lab, Dresden), Enzyme - wahre Alleskönner (Com-Lab, Dresden)

 

17.30 Uhr fand in der Aula die Auswertung des diesjährigen Schreibwettbewerbs „Schule!? – „Schräglich“ Schön!“ statt. Schriftsteller Michael Wüstefeld hatte sich wiederholt bereit erklärt die eingereichten Texte zu werten. Sehr gelungen, mit viel Abwechslung.

Sprachentag - Freitag, 26.06.15

Um 9.00 Uhr besuchte ich früh den Ökumenischen Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche. Ein nettes Programm, durch die Schüler gestalte, führte durchs Programm.

Anschließend um 11 Uhr wohnte ich der Rockoper „Faust“ in der Landskron-Brauerei bei. Sehr speziell empfand ich die Kombination aus Moderne und den klassischen Texten.

Zum Abschluss des Tages war ich bei der Aufführung der Märchenoper „Die Zauberflöte“ im Wichernhaus um 16 Uhr, die vom Kinder-, Jugend- und Kammerchor dargeboten wurde. Meine persönliche Krönung des Tages und nach der lauten Rockoper waren die klassischen Klänge eine reine Wohltat.

Hier geht es zum Artikel.

Samstag, 27.06.15

Begeistert von dem gestrigen Meisterwerk von Frau Bertram besuchte auch ich am Samstag das Festkonzert abermals im Wichernhaus, 17 Uhr. Die Stimmen der Sänger haben mich wirklich schwer beeindruckt. Es war sehr schön diesen „Jubelnden Stimmen“ an diesem „glücklichen Tag“ zuzuhören.

 

Text: Anna Kißmann, 12b