Maximilian Wollenhaupt bei Jugend forscht 2019

Maximilian Wollenhaupt nahm am diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teil.
Mit seinem Projekt „Bestandsaufnahme arborikoler Ameisen in Görlitz und Bau eines eigenen Exhaustors“, welches er im Rahmen seiner BELL (Besonderen Lernleistung) absolvierte, erreichte der Achtzehnjährige im Fachbereich Biologie den 1. Platz.
Maximilian untersuchte in Folge seiner Arbeit über 200 baumbewohnende Ameisen, die er im urbanen Kerngebiet Görlitz vorfinden konnte. Er determinierte und präparierte die Tiere, stellte Datensätze über die genauen Fundorte und Gegebenheiten bestimmter Verhaltensweisen her und entwickelte einen verbesserten Exhaustor (Insekten-Einsauge-Apparatur), mit dem er die Ameisen gezielter auflesen konnte.
Unterstützung erhielt der Naturforscher vom Senckenbergmuseum für Naturkunde in Görlitz.
Mit dem Sieg beim Regionalwettbewerb im Sächsischen Landesgymnasium Sankt Afra zu Meißen kam der Einzug in den Landeswettbewerb einher.
Beim Landeswettbewerb traten die jeweils Erstplatzierten aus Ost-, Nordwest- und Südwestsachsen aus den Fachbereichen Biologie, Chemie, Physik, Mathematik/Informatik, Technik, Geo- und Raumwissenschaften und Arbeitswelt gegeneinander an.
Auf dieser Ebene erreichte Maximilian den 2. Platz im Fachbereich Biologie und erhielt zudem den Sonderpreis für Biodiversität und Naturschutz.

100 0867 00001

Copyright © 2019 Augustum-Annen-Gymnasium. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.